Spaziergang wieder gut besucht

Über 70 Interessierte ließen sich auf der Neanderhöhe über Naturschutz und Archäologie informieren
Spaziergang auf der Neanderhöhe

Mit etwa 70 interessierten Bürgerinnen und Bürgern war der Spaziergang auf der Neanderhöhe heute wieder gut besucht. Zahlreiche Informationen zum Naturschutz, der Archäologie und zum Planungsstand des Gewerbegebietes wurden auf der betroffenen Fläche gegeben.

Das nächste Treffen der Naturschutzgemeinschaft findet am Dienstag, den 6. November um 20:00 im Cafe/Restaurant „Ambiente“ in der Hauptstr. 5 (gegenüber Park&Ride-Parkplatz Hochdahl S-Bahn) statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Einladung zur Begehung amSonntag, 04.November ab 11:00 Uhr

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Baum, Himmel, Gras, im Freien und Natur

Wir laden recht herzlich ein die geplante Baufläche der Neanderhöhe mit uns zu begehen. Wir werden die geplante Baufläche erneut abstecken um zu verdeutlichen wie groß es wirklich ist.

Ein Archäologe, sowie andere Mitstreiter werden die Fläche mit Ihnen begehen und unsere Gründe gegen die Bebauung verdeutlichen.

Bitte denken Sie an festes Schuhwerk sowie wetterentsprechende Kleidung.
Wir freuen uns über alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Treffpunkt ist der Eingang am Recyclinghof Schönmakers.

Online-Petition

https://www.openpetition.de/petition/online/keine-bebauung-auf-der-neanderhoehe-in-unmittelbarer-naehe-zum-neandertal

Bitte fleißig unterschreiben, Teilen und weitersagen. Mit dieser Petition möchten wir zeigen, wieviele Leute sich gegen eine Bebauung aussprechen und dass das Interesse weit über  Erkrath hinaus geht.
Wurde doch bemängelt ,dass nicht nur Leute aus Erkrath unterschrieben haben auf unseren Listen – so sagen wir ganz klar es sollte doch erst recht zu denken geben, wenn sich so viele Menschen aus anderen Orten , Städten und weit weg gegen die Bebauung aussprechen!